Legasthenie

[ Lese-Rechtschreib-Schwäche ]

Eine Lese-Rechtschreib-Schwäche zeigt sich auf verschiedene Arten. Oft ist die Handschrift der Kinder gar nicht oder kaum lesbar. Die Linien werden nicht eingehalten und die Kinder schreiben entweder so klein, dass man es nicht lesen kann, oder so groß, dass nicht viele Wörter auf ein Blatt Papier passen.
Die Rechtschreibung ist eine Katastrophe. Wörter werden auf so viele unterschiedliche Arten geschrieben. Ständig schleicht sich ein anderer Rechtschreibfehler ein. Buchstaben werden oft verdreht. Eine Linkshändigkeit kann hierfür mit ein Auslöser sein.

Viele Eltern sind am Verzweifeln und wissen einfach nicht mehr, wie sie es ihrem Kind erklären sollen.

Viele Kinder wehren sich gegen das Lesen, und wenn sie lesen, dann stockend, Endungen werden oft überlesen, Wörter sogar übersprungen und vom Inhalt des Gelesenen ist nach dem Lesen meist nichts mehr im Gedächtnis vorhanden. Bei Textaufgaben wird nur die Hälfte der Aufgabe gemacht. Es fehlt die Fähigkeit bzw. die Motivation ein längeres Stück vorzulesen.

Lösungsansätze:

Wir trainieren zuerst die Wahrnehmung deines Kindes. Danach lernt dein Kind das ABC ganz neu und in mehreren Schritten das Lesen. Ich zeige euch, wie ihr die Rechtschreibung und das Textverständnis selbständig trainieren könnt.
Bei einer Linkshändigkeit zeige ich euch, auf welche grundlegenden Dinge ihr achten solltet.

Menü